Touchscreen Blog

Sonntag, 26. Februar 2017 - 10:16
Bisher ist es so, dass Touchscreens in Größe und Form immer für ein bestimmtes Gerät konzipiert werden. Dass muss jedoch zukünftig nicht mehr so sein. Denn am Max-Planck-Institut für Informatik in Saarbrücken wird schon seit Jahren im Bereich sensorischer Folien geforscht. Mit Erfolg, wie nachfolgendes Video zeigt. ## Steuereinheit liegt mittig In der Doktorarbeit von Simon Olberding beispielsweise geht es um elektronische Folie, die wie ein Touchscreen mit Sensoren ausgestattet ist. Verbindet er die Folie mit einem PC reagiert diese auf Fingerdruck ebenso wie ein Touchscreen. Das... + weiterlesen
Freitag, 10. Februar 2017 - 10:05
Silber-Nanopartikel stellen einen guten Ersatz für ITO (Indiumzinn-Oxid) dar, was die Herstellung von transparenten Elektroden betrifft. Sie finden Anwendung in neuartigen Technologien wie Touchscreens, Solarzellen, intelligente Fenster und organischen Leuchtdioden (OLED). ## Optimiertes Syntheseverfahren für AgNWs Spanische Forscher der ITMA Materials Technology haben Anfang 2015 bereits ein optimiertes Syntheseverfahren für ultralange Silbernanodrähte entwickelt. Mit einer durchschnittlichen Länge von mehr als 100 µm und das innerhalb einer sehr kurzen Bearbeitungszeit, bieten sie... + weiterlesen
Dienstag, 31. Januar 2017 - 10:20
Das Technologie Unternehmen Sony hat vor einiger Zeit ein neues Projekt namens "Future Lab" gestartet. Ziel dieses neuen Programms ist es mit Kunden zusammen zu arbeiten. Nämlich indem deren Feedback zu Produkten in die Entwicklung einbezogen wird. So erhält die Entwicklungsabteilung gleich nützliches Feedback und kann leichter entscheiden was sich der Kunde wünscht. ## Funktioniert wie Touchscreen Eines dieser neuen Future Lab Entwicklungen ist der Beamer-Prototyp T, welcher auf glatten Oberflächen (wie beispielsweise einer Tischplatte) dem Anwender eine interaktive Oberfläche... + weiterlesen
Montag, 16. Januar 2017 - 10:28
Das unabhängige Informationsunternehmen IDTechEx hat Mitte 2016 eine neue Branchenanalyse mit Marktprognosen zu "Wearables" für die nächsten 10 Jahre 2016 bis 2026 veröffentlicht. Tragbare Technologien (engl. Wearables) betreffen vor allem elektronische Geräte wie Touchpads, Smartphone, Smartwatches, Fitness-Tracker sowie Brustgurte, Smart Eyewear und Kleidung, als auch medizinische Geräte und vieles mehr. Da auch wir Produkte für diese Bereiche entwerfen möchten wir an dieser Stelle auf den Analysebericht hinweisen. ## Wearables im medizinischen Bereich nehmen zu Die Experten von... + weiterlesen
Montag, 2. Januar 2017 - 14:40
Bei der Gestaltung von Produkten oder Dienstleistungen bringen die dahinter stehenden Produktdesigner häufig den Begriff UX ins Spiel. Die aus dem Englischen stammende Abkürzung User Experience bedeutet zu Deutsch: Anwender Erfahrung. Darunter versteht man die Erfahrung die das Produkt oder der Service beim Menschen (also Anwendern) hervorruft, wenn er es nutzt. ## Keine Marktforschung Damit ein Produkt sinnvoll zu Gunsten des Anwenders geändert werden kann muss man den Anwender nach seiner Erfahrung mit der bereit gestellten Funktionalität fragen. Typische Fragen hierzu sind dann... + weiterlesen
Mittwoch, 28. Dezember 2016 - 11:18
Schon seit längerem schafft es der Autohersteller Audi immer wieder Kunden mit seinem virtuellen Cockpit zu überzeugen. Immer mehr Modelle sind mit einem 12,3 Zoll großen TFT-Displays ausgestattet. Dort werden dem Fahrer alle notwendigen Informationen (z.B. Tacho, Drehzahlmesser, Verbrauch etc.) direkt vor der Nase präsentiert. Die 1140 x 540 Pixel hohe Auflösung sorgt für präzise, scharfe Bilder. Dem Wagenlenker ist es frei gestellt mit welcher Ansicht er arbeitet. Entweder der klassischen Instrumentenansicht oder er wechselt in den Infotainment-Modus. Dort kann er dann vermehrt... + weiterlesen
Montag, 19. Dezember 2016 - 14:53
Jedes Jahr findet in Las Vegas die CES (Consumer Electronics Show) statt. Die nächste Messeveranstaltung ist vom 5. bis 8. Januar 2017 geplant. Auch diesmal sind wieder namenhafte Autohersteller vertreten, die Ihre Entwicklungen der Zukunft präsentieren. Der bayerische Autobauer BMW hat eine innovative Erfindung angekündigt. Das Bedienkonzept der Zukunft namens HoloActive Touchscreen, welches Bestandteil der Interieur Studie "BMW i Inside Future" ist. ## Frei konfigurierbares Head-Up Display Das freischwebende Head-Up Display und die Steuerung mittels Gestik vermittelt einen ersten... + weiterlesen
Donnerstag, 10. November 2016 - 13:59
Der französische Autohersteller Peugeot hat Anfang Oktober auf der Automesse in Paris sein neues i-Cockpit 2.0 vorgestellt. Das neue High Tech Cockpit mit großem Touchscreen Display feierte seine Premiere im neuen Peugeot 3008. ## 8 Zoll Automotive Touchdisplay Neben einem großen Touchscreen der mittels Fingerdruck sämtliche Funktionen und Ausstattungen wie Radio, Klimaanlage etc. steuert umfasst die Ausstattung auch das Head-up Display und das kompakte Lenkrad. - Das 8 Zoll große, kapazitive Touchdisplay ist auf der Mittelkonsole angebracht und ermöglicht eine schnelle... + weiterlesen
Montag, 31. Oktober 2016 - 15:38
Technologie-Gadgets wie Tablets oder Smartphones sind bereits nicht mehr wegzudenkender Teil unseres Lebens geworden. Viele Hersteller machen sich Gedanken darüber, wie man diese neuen Technologien noch weiter in unseren Lebensablauf integrieren kann. Es gibt mittlerweile zahlreiche auf Inneneinrichtung spezialisierte Firmen die versuchen tabletfreundliche Features in herkömmliche Produkte des täglichen Bedarfs zu integrieren. ## Touchscreens für Möbel Bereits vor etlichen Jahren hatten Unternehmen wie beispielsweise Pizza Hut, Woolite und Kate Spade die Idee das meiste aus Touchscreen-... + weiterlesen
Dienstag, 25. Oktober 2016 - 11:50
Graphen gilt seit seiner Entdeckung und vor allem seit dem Nobelpreis 2010 in Physik als neues Wundermaterial für elektronische Anwendungen. Denn es ist leicht, stark, nahezu transparent, biegsam und wird als deswegen als gleichwertiger Ersatz für Indium Zinn Oxid (ITO) angesehen. Für welches schon lange nach einem Ersatzkandidaten gesucht wird. Denn die natürlichen Indium-Vorkommen sind stark begrenzt und die Herstellung zudem relativ teuer. Außerdem ist ITO ein relativ starres Material. Mit diesem sind neue elektronische, flexible Anwendungen nicht mehr umsetzbar. ## Graphen... + weiterlesen