Umfassende Materialkompetenz
Anwendungsspezifischen Embedded HMI Touch Display Systeme

Seit Jahren ist Interelectronix ein herausragender Hersteller für besonders hochwertige resistive und projiziert-kapazitive Touchscreens und entwickelt qualitativ anspruchsvolle Sonderlösungen für Open Frame Touch Displays . Mit langjähriger Erfahrung, exzellenter Entwicklungskompetenz, Material Know How und einem einzigartigen Qualitätsverständnis bietet Interelectronix ein breites Spektrum hochwertiger Open Frame Touch Display Systeme an.

Individuelle Open Frame Display Systeme

Unsere Kernkompetenz ist die Entwicklung und Fertigung von anwendungsspezifischen Touchscreens und Open Frame Touch Display Systemen die nahtlos in die Anwendung unserer Kunden integriert werden können. Dabei setzt sich Interelectronix aktiv für die Entwicklung von umweltfreundlichen Produkten ein und arbeitet daran, den Gebrauch von umweltbedenklichen Materialien bei Touch Displays zu reduzieren.

Produktinnovationen werden häufig durch Fortschritte bei den Materialien angetrieben. Die Materialien, die wie in unseren Produkten und Integrationen einsetzen, sind mithin entscheidend fü Ihre Funktionalität, Qualität und Zuverlässigkeit. Durch zahlreiche und anspruchsvolle Projekte zeichnet sich unser Team nicht nur durch seine Entwicklungs- und Technologiekompetenz sondern auch durch ein überragendes Material Know How aus.

Beste Materialqualität

Unsere Erfahrungen aus der Vergangenheit bestätigen, dass die Qualität einer Touch Display Integration maßgeblich durch die Auswahl an richtigen Materialien beeinflusst wird. Dabei ist jedoch nicht nur die Verwendung von besonders hochwertigen Materialien relevant, sondern die Materialien müssen konkret für die anwendungsspezifischen Umweltbedingungen geeignet sein, als auch optimal aufeinander abgestimmt werden.

Schneller Zugang zu neuen Werkstoffen

Die Entwicklung der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik ist von großer Bedeutung für die Konstruktion von innovativen Produkten. Es vergeht kaum ein Monat in dem nicht ein neuer Werkstoff auf den Markt kommt, der neue Konstruktions- und Integrationsmethoden bei Touch Displays eröffnet. Interelectronix arbeitet eng mit Forschungsinstituten und Herstellern von innovativen Werkstoffen zusammen. Dies hat den großen Vorteil, dass wir sehr schnellen Zugang zu neuen und zukunftsweisenden Werkstoffen haben, die einem branchenfremden Unternehmen verwehrt ist.

Die Werkstoffe Glas, Klebestoffe und Dichtungen sind sehr bedeutsam für eine hochwertige Touch Display Integration. Zu betonen ist, dass neben dem Einsatz und der Auswahl von geeigneten Materialien auch das für viele Materialien erforderliche spezifische Know How in der Fertigung eine signifikante Komponente ist, die die Qualität maßgeblich beeinflusst.

Kompetent in Glas

Mit dem Siegeszug der PCAP-Technologie im Konsumer- und Kioskbereich und dem damit verbundenen Anspruch nach einer Touch Display Integration die eine vollflächige Glasoberfläche aufweist, wird die Bedeutung des Werkstoff Glas bei der Touch Display Integration immer wichtiger.

Neben einem wandelnden Designanspruch begründet Glas durch das Entstehen neuer Touchtechnologien seinen Anspruch als innovativer Werkstoff . So kommt mit der OGS Touch Technologie eine Integrationsoption auf den Markt, die ein erheblich dünneres Touch Display möglich macht.

Bereits mit der Einführung des resistiven ULTRA Touchscreens, basierend auf einer GFG (Glas-Film-Glas) Konstruktion, demonstrierte Interelectronix die zahlreichen Vorteile von Glas bei Touch Diplays.

Schon seit vielen Jahren widmet das Entwicklungsteam von Interelectronix dem Werkstoff Glas große Aufmerksamkeit und verfügt Dank zahlreicher und anspruchsvoller Projekte über eine besondere Materialkompetenz im Bereich Glas.

Kompetent bei Klebematerialien

Hochwertige Klebematerialien beeinflussen die Langlebigkeit und Funktionalität eines Touch Displays merklich. Bei der Integration von Touchscreen und Display kommen in Abhängigkeit des Integrationsdesign unterschiedliche Klebstoffe und Klebeverfahren zum Einsatz. Während bei der Rahmenverklebung überwiegend mit speziellen Montageklebebändern gearbeitet wird, kommen beim Optical Bonden hochtransparente Flüssigkleber zum Einsatz.

Beide Verfahren bergen Unwägbarkeiten bezüglich des richtigen Werkstoffs. Die Bestimmung des geeigneten Klebematerials in Hinblick auf die zukünftigen Umweltbedingungen ist oftmals nicht einfach. Gerade bei Einsatzbereichen

  • die dauerhaft extremen Temperaturen (Hitze oder Kälte)
  • oder starker UV-Strahlung

unterliegen muss der Klebstoff sehr sorgfältig bestimmt werden. Ähnliches gilt für Touch Displays die dauerhaft

  • starker Vibration
  • oder stark wechselndem Luftdruck

ausgesetzt sind.

Mittels spezieller Testverfahren prüft Interelectronix bekannte und neue Klebematerialien auf ihre Eignung in Hinblick auf den jeweiligen Einsatzbereich und kann somit zusichern, dass eine Klebeverbindung optimal für die betreffende Applikation geeignet ist.

Kompetent bei Dichtungen

Dichtungen kommt die Aufgabe zu, das Innenleben eines Touch Displays vor dem Eindringen von Staub, Gasen und Flüssigkeiten zu schützen. Dichtungssysteme stehen folglich im Zentrum der Entwicklung und Integration von qualitativ hochwertigen und langlebigen Touch Display Systemen.

Ähnlich wie bei den Klebematerialien hängt eine dauerhaft fehlerfreie Bedienbarkeit und die Langlebigkeit eines Touch Displays von mehreren Faktoren ab. Neben der Qualität einer Dichtung und einem fertigungstechnisch richtigem Aufbringen ist speziell die Eignung der Dichtung für den geplanten Einsatzbereich ausschlaggebend.

Soll ein Touch Display eine hohe Schlagfestigkeit oder thermische Beständigkeit aufweisen, resistent gegen Säuren oder Vibration sein, muss eine Dichtung gewählt werden die diesen Anforderungen vollumfänglich entspricht. Denn detaillierte Tests und Analysen von Integrationen Dritter haben gezeigt, dass falsch gewählte Dichtungen

  • dauerhafter Hitze oder Kälte,
  • starker UV-Strahlung,
  • Kontakt mit Säuren oder Meerwasser
  • sowie starkem Druck oder Vibration

nicht standhalten.

Das Ergebnis einer falsch gewählten Dichtung ist eine frühzeitige Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit oder im Extremfall ein Totalausfall des Touch Display Systems.