Schadgastest zur Korrosionsschutz Überprüfung
Schadgastest

Dem Touchscreenversagen vorbeugen

Touchscreens sind in vielen Fällen aggressiven Schadgasen ausgesetzt, die relativ schnell zur Korrosion der verwendeten Materialien führen.

Die Liste der Luftschadstoffe mit denen Touchscreens im Outdoor Bereich in Kontakt geraten können ist schon sehr umfangreich.

Im industriellen Einsatzbereich treten hingegen noch erheblich mehr und aggressivere Schadgase auf, welche die Abnutzung der Touchscreenoberfläche immens beschleunigen und somit vorzeitig zum Versagen eines Touchscreens führen können.

Schadgasbeeinträchtigungen reduzieren

Unsere resistiven ULTRA und kapazitiven PCAP Touchscreens werden unterschiedlichsten Test unterzogen um ihre Eigenschaften zu überprüfen.Mehr erfahren Durch die geeignete Wahl schadstoffresistenter Materialien lassen sich eine vorschnelle Korrosion gut vermeiden.

Interelectronix bietet zahlreiche Oberflächenveredelungen die ideal für Einsatzgebiete mit erhöhter Schadstoffbelastung geeignet sind .

Hervorzuheben ist unsere patentierte Glas Film Glas Technologie, der ULTRA Touchscreen, mit dem wir Dank seines robusten Aufbaus, widerstandsfähigen Beschichtungen und besten Dichtungen erstklassige Ergebnisse in Schadgastests erzielen.

Mehrkomponenten oder Einzelgasprüfungen

Interelectronix bietet die Möglichkeit jeden kundenindividuell konstruierten Touchscreen vor Freigabe der Serienfertigung diversen Umweltsimulationen zu unterziehen.

Schadgasprüfungen mit Einzelgasen

Diese eignen sich besonders für Touchscreens die in Bereichen zum Einsatz kommen, die einer besonderer Belastung durch eindeutig bestimmbare Gase ausgesetzt sind.

Mehrkomponenten Schadgasprüfung

Dieser Test ist dagegen ein universellerer Test, der auf vier typische Schadgase eingestellt ist: NO2, SO2, Cl2, H2S.