Infrarot IR Touchscreens
Infrarot

Die Infrarot Touchscreen Technologie (IR Touchscreen) ist eine Technik die auf optischer Positionserkennung funktioniert. Die Infrarot-Technologie eignet sich optimal für den Einsatz in rauen Betriebsbedingungen und Kioskanwendungen im Außenbereich.

Sie ist die einzige Technologie, für die keine Glasscheibe und kein Substrat zur Toucherkennung benötigt wird wodurch auch kein physischer Verschleiß des Touchscreens entsteht.

Ein Infrarot Touchscreen zeichnet sich durch eine schnelle und exakte Reaktionen aus und kann mit dem Finger, Handschuh oder einem Bedienstift (außer sehr dünnem Stift) bedient werden.

Branchen Lebensmittelproduktion
Medizintechnik
Verkehrstechnik

Aufbau

Das relativ einfache Prinzip der IR Touchsensoren basiert auf im Rahmen der Scheibe integrierten Infrarot LEDs in Verbindung mit gegenüberliegender Photo-Transistoren und funktioniert ähnlich einer Lichtschranke.

Durch eine Berührung wird ein Infrarotstrahl an einer bestimmten Stelle blockiert und gelangt somit nicht zum Detektor am Rand. Der Controller erkennt diese Blockierung und kann die Position anhand der X- und Y-Achsen errechnen.

Bei Bedarf kann der IR Touchscren gegen unerwünschte Verschmutzungen abgedichtet werden.

Vorteile der Infrarot Technologie

Diese Technologie hat den großen Vorteil, dass der Screen mit jedem Schutzglas , selbst mit Panzerglas versehen werden kann, ohne dass es zu Einschränkungen in der Bedienbarkeit kommt.

Somit gibt es die Möglichkeit einen nahezu völlig vandalensicheren Touchscreen herzustellen, der zudem universell bedient werden kann.

Die IR Technologie ist äußerst robust und funktioniert auch im erhöhten Temperaturbereich. Vibration und Stöße verursachen keine Störungen.

Auch lassen sich sehr große Displaygrößen realisieren, was bei anderen Technologien häufig ein Hindernis darstellt

Alle Vorteile im Überblick:

  • geeignet für raue Betriebsbedingungen
  • hoch belastbare Glasoberfläche
  • beste optische Transparenz
  • Lichtdurchlässigkeit bis zu 90-92 %
  • Anpassung an sich ändernde Lichtbedingungen
  • keine Parallaxe bei LCD-Displays
  • bedienbar mit beliebigen Medien
  • leichte wasserfeste Integrierung wegen fixem Metallrahmen
  • gegen Verschmutzungen abdichtbar
  • große Displaygrößen möglich

Infrarot Touchscreens kommen in vielen Branchen zur Anwendung, wie zum Beispiel