Schlagfester Touchscreen
Robust

Robuste Touchscreens für viele Anwendungsbereiche

Wir sind weltweit Marktführer für GFG Touchscreens für verschiedene Anwendungsbereiche. Eigene Patente auf das Herstellungsverfahren und auf spezielle Laminierungen sichern uns den nötigen Wettbewerbsvorteil.Mehr erfahren Anwendungen an unbeaufsichtigten öffentlich zugänglichen Stellen wie Geldautomaten, Fahrkartenautomaten oder Kioske verlangen aufgrund Vandalismusgefahr nach besonderer Robustheit.

Eine hohe Schlagfestigkeit und Robustheit erreicht man bei Touchscreens durch:

A. Microglas Dicke für extreme Beanspruchung

Die oberste Schicht unserer GFG Touchscreens ist ein sehr dünnes Glas. Dieses Glas ist trotz seiner Dicke von nur 0.1 mm sehr schlagfest, kratzfest und wasserdicht.

Neben dem grundsätzlichen Aufbau kann auch die Dicke des äußeren Microglases beim GFG Glas Film Glas Touchscreen variiert werden.

Interelectronix stellt zwei Varianten der Microglasdicke zur Auswahl:

  • 0.1 mm (Standard) oder
  • 0.2 mm (extra robust).

Die Verdoppelung der Glasstärke auf 0,2 mm empfehlen wir speziell für Touchscreens die extremen Beanspruchungen unterliegen.

Die dickere Variante ist zwar noch robuster als die Standardvariante, jedoch steigt die erforderliche Aktivierungskraft um einen Impuls auszulösen. Das kann im Einzelfall durchaus gewünscht sein, wenn die Touchsteuerung nicht zu sensibel auf einen unspezifischen Druck reagieren darf.

Die Kratzfestigkeit ist in beiden Glasstärken identisch. Durch die 0.2 mm Variante erreicht man jedoch eine bessere Schlagfestigkeit (Vandalismus) sowie eine höhere thermische Beständigkeit, die im industriellen Umfeld wie beim Schweißen, Flexen und Hantieren mit flüssigen Metallen durchaus Vorteile bringt.

B. GFG Verbundglas für öffentliche Kiosks

Ein GFG resistiver Touchscreen an öffentlichen Plätzen kann durch die Ausrüstung mit Verbundglas sehr gut gegen Vandalismus geschützt werden. Hier ist entscheidend, dass die äußerste Schicht einer bestimmten Krafteinwirkung widersteht und im Falle einer Beschädigung der Oberfläche keine freien Splitter entstehen (Verletzungsgefahr).

Die Ausrüstung eines GFG Glas Film Glas Touchpanels mit Verbundglas ist in zwei Stärken möglich:

  • C16 mit 1,6 mm oder
  • C30 mit 3 mm.

Die C30 Ausführung hält einer Krafteinwirkung von mindestens 5 Joule (5+) stand. Das entspricht einer 500 g schweren Stahlkugel, die aus einem Meter Höhe auf die Glasscheibe trifft.

Um die Schlagfestigkeit noch weiter zu erhöhen verbaut Interelectronix das Verbundglas mit einer darunterliegenden Dämpfung.

"Wir greifen auf patentierte Technologien und auf ein hochqualifiziertes Entwicklungsteam im Bereich Touchscreens zurück. An den Standorten in Kanada und in München, Deutschland, haben wir zudem die Möglichkeit, das Endprodukt individuell an Kundenbedürfnisse anzupassen." Christian Kühn, Glas Film Glas Technologie Experte

C. GFFG - leicht und robust

Unsere robusten und dennoch leichten Touchscreen Lösungen kommen in verschiedenen Branchen und Anwendungsbereichen zum Einsatz.Mehr erfahren Ein sehr guter Kompromiss aus Dicke und Schlagfestigkeit ist unsere GFFG Glas Film Film Glas Variante mit chemisch gehärtetem Substrat Glas.

Diese Lösung ist noch robuster als der übliche GFG Aufbau und ideal geeignet für anspruchsvolle Anwendungen bei denen der Touchscreen sehr robust und gleichzeitig sehr dünn und leicht sein muss.

Mobile Anwendungen in Handhelds oder Tablet-PCs, die wegen der höheren Sturzgefahr ebenfalls widerstandsfähig sein sollten, sind ideale Einsatzbereiche für den GFG Aufbau.