Untereloxaldruck für Aluminium Trägerplatten
Untereloxaldruck

Touchscreens sind nicht mehr nur funktionelle Eingabesysteme deren Aufgabe die reine Datenein- und -ausgabe ist. Gerade bei Konsumeranwendungen wie POIs oder POS sollen Kunden durch ein ansprechendes Design angesprochen, positiv beinflusst und ein Produkt- oder Markenimage kommuniziert werden.

Farbliche Gestaltung von Aluminium Trägerplatten

Mit Hilfe des Untereloxaldrucks kann Interelectronix auch Aluminiumträgerplatten in nahezu jeder gewünschte Farbe liefern. Durch dieses spezielle Siebdruckverfahren (auch Eloxal – Unterdruck genannt) wird die Farbe direkt in die Oberfläche des Aluminiums gedruckt.

Während des Eloxalvorgangs (Verdichtungsvorgangs) des Aluminiums wird die Druckfarbe auf die noch unverdichtete Aluminiumoberfläche gedruckt, so dass sie in die noch offenen Poren der Eloxalschicht einzieht. Erst nach Bedruckung wird das Aluminium fertig verdichtet, verbindet sich mit der Farbe und schließt die Farbe dauerhaft ein.

Haltbare und langlebige Farben

Das Eloxal – Unterdruck Verfahren ist äußerst haltbar und garantiert, dass die Farbgebung des Rahmens genauso langlebig ist wie der Touchscreen selbst.

Die Oberfläche bzw. Farbe ist wisch- und kratzfest, und auch Öl oder Verdünner haben keine Auswirkungen auf die Farbe oder Farbqualität. Auch bei ständigem Bedienen des Touchscreens und Berührung der Trägerplatte löst sich der Druck nicht. Selbst Fingerschweiß kann über Jahre hinweg der Farbqualität nichts anhaben.

Auf Grund der Vorteile in punkto Langlebigkeit und Farbqualität empfiehlt Interelectronix den Untereloxaldruck für Aluminium Touchscreen Trägerplatten.