Anti Reflex Veredelungsoptionen
Entspiegelungen

Der Einsatz von Oberflächengläser bei Touchscreens stellt vor allem zwei grundlegende Bedingungen an das Glas. Zum einen ist eine hohe Lichtdurchlässigkeit gefordert, um die Displayfunktionen bestmöglich darzustellen, zum anderen sollen Reflektionen an der Glasoberfläche reduziert werden.

Ziel der Entspiegelung ist es den Reflexionswinkel des einfallenden Lichts derart zu beeinflussen, dass entweder eine Streuung des Lichts oder die Ausfilterung verschiedener Wellenlängen verursacht wird wodurch ein erheblich besserer Kontrast und Lesbarkeit entsteht.

Entspiegelungsoptionen

Mit der

  • mechanischen Antiglare Entspiegelung und
  • der optischen Lambda ¼ Enspiegelungsmethode

bietet Interelectronix zwei Möglichkeiten Ihren Touchscreen zu entspiegeln und gegen direkte Lichteinstrahlung zu wappnen.

Antiglare Entspiegelung

Für die Antiglare Entspiegelung wird von Interelectronis ein hochfestes Aluminosilicatglas eingesetzt, das bestmögliche Glanzreduzierung mit einer außergewöhnlich hohen Bruch- und Kratzbeständigkeit kombiniert. Es bietet selbst unter widrigsten Lichtbedingungen eine deutliche Reduzierung von Glanzeffekten bei hochauflösenden Displays.

Durch ein neuartiges und äußerst flexibles Ätzverfahren können die Glanzwerte individuell an die Anforderungen angepasst werden. Mechanische Eigenschaften und Festigkeit des Basisglases werden durch die Oberflächenbehandlung nicht verändert und ist somit geeignet für chemisches Vorspannen und thermische Härtung.

Eine gleichförmige und homogene Oberflächenmodifikation führt zu einer verbesserten Sichtbarkeit und gleichzeitig zu einem geschmeidigen Touch-Erlebnis.

Lambda ¼ Entspiegelungsbeschichtung

Die Lambda ¼ Entspiegelung ist speziell für den Outdoor Bereich geeignet wo mit starkem Sonnenlicht zu rechnen ist.

Durch die Verminderung des Reflexionsgrades an der vergüteten Oberfläche wird durch eine destruktive Interferenz der reflektierten Strahlen erreicht.

Die Entspiegelung erfolgt durch die Laminierung einer einer sogenannten Lambda –Viertel Folie auf die Glasoberfläche, wodurch eine Restreflektion von nur noch 1 % erreicht werden kann.

Dieser enorm hohe Entspiegelungsgrad sichert die Lesbarkeit eines Displays auch bei starkem Sonnenlicht.

Ähnlich wie auch bei anderen Veredelungsoptionen wie z.B. dem optischen Bonden, ist bei der Entspiegelung der Touchscreens jeglicher Staub oder Schmutzeinschluss zu vermeiden, um die Entspiegelungswirklung nicht zu beeinträchtigen Der Entspiegelungsprozess findet folglich im Reinraum statt.