Widerstandsfähige Lackierung
Pulverbeschichten

Mit der Pulverbeschichten bzw. der Pulverlackierung bietet Interlectronix seinen Kunden die Möglichkeit Frontplatten oder Gehäuse farblich individuell zu gestalten.

Neben der farblichen Gestaltung hat die Pulverbeschichtung den Vorteil, dass durch das Einbrennen des Farbpulvers eine gleichmäßig dichte Beschichtung erreicht wird, die

  • sehr widerstandsfähig ist,
  • einen hohen Korrosionsschutz aufweist,
  • über ein hohe Lichtbeständigkeit verfügt,
  • sehr Wetterbeständig ist,
  • und überaus stoß-und kratzfest ist.

Elektrostatisches Farbgebungsverfahren

Voraussetzung für die Pulverbeschichten ist, dass der zu beschichtende Werkstoff elektrisch leitfähig ist. Beim Pulverbeschichten wird Farbpulver elektrostatisch aufgeladen und mit einer Pulverpistole auf den Werkstoff aufgebracht.

Die Pulverbeschichtung funktioniert folglich über das Prinzip der elektrostatischen Ladung, bei der sich Pulver und Bauteil anziehen. Beim Besprühen des Materials wird das trockene Farbpulver über eine Elektrode aufgeladen.

Das elektrische Feld entsteht daher wenn das geerdete Gehäuse mit dem Pulver in Kontakt kommt und das Pulver somit fest haften bleibt.

Die Pulverlacke können in allen RAL Farben sowie jedem gewünschten Zwischenton hergestellt werden.

In einem Einbrennofen wird die Farbbeschichtung anschließend bei einer Temperatur zwischen 140° und 200° C eingebrannt.