Kleben ohne Lufeinschluss
Kleben

Touchscreens optisch verkleben

Das Vermeiden von Luftblasen ist die eigentliche Schwierigkeit der direkten Verklebung und erfordert langjährige Erfahrung und Kompetenz. Mehr erfahren Eine Besonderheit der modernen Touchpanel-Herstellung ist das optische Verkleben der Touchscreens. Es kommt speziell bei zwei Anwendungen zum Einsatz:

  • Laminierung einer Folie über die Trägerplatte
  • Optical Bonding

Beide Verfahren sind verfahrenstechnisch sehr anspruchsvoll und erfordern langjährige Erfahrung. Die Fertigung erfolgt in speziellen Reinräumen.

Zum Einsatz kommen nur hochwertige UV- und lichthärtende optische Klebstoffe mit denen sich eine kristallklare und unsichtbare Verklebung herstellen lässt.

Die eingesetzten Laminierklebstoffe werden für die Verklebung von Glas und Kunststoffsubstraten eingesetzt. Sie sind resistent gegen Vergilbung, bieten eine besonders hohe Lichtdurchlässigkeit, ein optimiertes Kontrastverhältnis und verbessern die Helligkeit und Schärfe der Touchscreens deutlich.

Laminierung eine Folie über die Trägerplatte

Bei diesem Verfahren wird eine entspiegelte Polyesterfolie über den kompletten Touchscreen und die Trägerplatte laminiert. Dieses Verfahren eignet sich besonders für Anwendungen, bei denen mit einem hohen Verschmutzungsgrad zu rechnen ist.

Touchscreen laminiert
Touchscreen laminiert

Eine hochtransparente Laminierung ermöglicht eine homogene, flächige Einheit der Touchscreen-Oberfläche im kompletten Touchpanel.

Optical Bonding - Verkleben ohne Lufteinschluss

Die große verfahrenstechnische Herausforderung beim Optical Bonding ist das Verkleben des Touchsensors mit der Glasoberfläche ohne Luftspalt oder Luftblasen. Es wird unter zwei grundsätzlichen Methoden des Klebens unterscheiden.

Befüllmethode

Bei diesem Verfahren erfolgt die Verklebung durch das Auffüllen des Luftspalts zwischen Sensor und Glasoberfläche. Das Vermeiden von Luftblasen ist die eigentliche Schwierigkeit der direkten Verklebung und erfordert langjährige Erfahrung und Kompetenz.

Verdrängungsmethode

Bei der Verdrängungsmethode werden Display und Touch-Komponente mit Flüssigkleber miteinander verbunden. Überschüssiges Klebematerial wird durch Zusammenpressen der beiden Komponenten eliminiert. Das nach dem Zusammenfügen an den Rändern austretende Material wird entfernt.

Lassen Sie sich von unseren Experten beraten, welche Methode in Ihrem Fall zum Einsatz kommt.