SChäumen - Fip Dichtungen
Fip Dichtungen

Interelectronix bietet Ihnen eine Auswahl modernster Touchscreen Technologien und legt größten Wert auf die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit seiner innovativen Produkte.

Dichtungssysteme für Touchscreens stehen im Zentrum der Entwicklung und Fertigung von qualitativ hochwertigen und langlebigen Touchsystemen. Zum Einsatz kommen FIPFG-Dichtungssysteme die besonders zuverlässig abdichten und langfristig resistent gegen Umwelteinflüsse, Staub, Flüsigkeiten und Chemikalien sind.

Interelectronix war eines der ersten Unternehmen, welches FIPFG-Dichtungssysteme bei der Fertigung von Touchpanles eingesetzt und die Technologie konsequent weiter perfektioniert hat.

Formed-in-place foam gaskets

Um beste Dichtigkeit der Touchscreens und Gehäuse zu erzielen bietet Interelectronix unterschiedliche Dichtungssysteme – auch entsprechend unterschiedlicher IP Klassen- und arbeitet mit der modernen FIPFG-Dichtungstechnik.

Die FIPFG-Dichtungssysteme, auch Reaktions-Dichtungssysteme oder frei aufgetragene Dichtungssysteme genannt, werden in-situ d. h. direkt am Ort des Dichtungssitzes aufgetragen.

Die Applikation von FIPFG (formed in place foam gasket) Dichtungssystemen erfolgt über frei programmierbare Robotor. Hierbei werden die ein- oder mehrkomponentigen Dichtungsmaterialien in einer Misch- und Dosieranlage aufbereitet und unmittelbar auf das Bauteil aufgeschäumt.

Aufwendige Laserausschnitte oder Stanzverfahren sind Dank des neuartigen FIPFG-Verfahrens überflüssig.

Sowohl ein 2-dimensioneller als auch ein 3- dimensionaler Auftrag der Schaumdichtung auf Flächen oder in Nuts ist mit der maschinell gesteuerten FIPFG Technik möglich. Innerhalb kürzester Zeit härten die Schaumdichtungen mit UV Licht aus und das Bauteil ist bereit für die Assemblierung.

Beim Aushärten dehnt sich die Dichtung aus und es entsteht eine flexible Dichtung als zuverlässige Barriere gegen eindringende Fremdkörper. Die festsitzende Dichtung vereinfacht die Montage, reduziert die Anzahl loser Teile und gewährleistet eine verbesserte Dichtigkeit.

Erst die perfekte Abstimmung von Applikationsroboter und Reaktionsverlauf sowie eine genaue Kenntnis der Chemie der Oberflächen, führen zu einem gleich bleibend hohen Qualitätsniveau des Dichtsystems.

Vorteile von FIP Schaumdichtungen

Diese innovative Technik ist aufgrund der direkten Auftragung auf das Bauteil äußerst kostensparend, zeitsparend und erzielt beste Ergebnisse. Da das Dichtungsmaterial noch in weichem Zustand auf die Flächen bzw. in die Nuts geschäumt wird, sind die Dichtungen optimal eingepasst.

Unsere Fertigungsroboter sind in der Lage, die FIPFG-Dichtung drei-dimensional aufzutragen.

Die Schaumdichtung haftet an der aufgetragenen Stelle fest und einmal ausreagiert ist ihre Oberfläche klebrig. Größtenteils verwenden wir hierzu zweikomponentige Schaumdichtungen auf Polyurethan- ( PUR) oder Silikonbasis.

Durch Einpressen gelingt schließlich die optimal verdichtete Assemblierung des Touchscreens. Das Ergebnis sind hochelastische, dimensionsgenaue und kostengünstige Dichtungen.

Herkömmliche Verfahrensweisen wie das Laserschneiden oder Stanzen hingegen sind bei großen Losgrößen nicht zu empfehlen, da Sie nicht nur aufwendiger sind, sondern auch zu Verschnitt – und somit zu gesteigerten Kosten führen.

Fü kleine Losgrößen können wir Ihnen auf Wunsch jedoch auch gerne das Stanzverfahren als Alternative zu FIP bieten.

Kundenspezifische Schaumdichtungen

Interelectronix legt sehr großen Wert auf die Erfüllung Ihrer spezifischen Ansprüche und berät Sie daher ausführlich über das geignetste Material der FIPFG Dichtung.

Je nach geforderter Schutzklasse können Urethan, Neopren, PUR oder auch Silikon Dichtungen zum Einsatz kommen.