Individuelle Bedruckung des Touchscreens
Bedrucken

Um Touchscreens individuell zu gestalten bietet Interelectronix unterschiedliche Verfahren und Materialien zur Bedruckung von Displayscheiben und Frontplatten an, um so viel Raum für Kreativität und Funktionalität zu bieten.

Sowohl für die resistive ULTRA Touchtechnologie als auch für projiziert kapazitive Touchscreens bieten wir

  • hochwertigen Siebdruck
  • oder Digitaldruck

an.

Um einen besonders hochwertigen Druck dauerhaft garantieren zu können, fertigen wir ausschließlich in Reinräumen. Hierdurch stellen wir sicher, dass die Qualität der Bedruckung nicht durch Schmutz oder Staub beeinträchtigt wird.

Bedruckung für Kleinserien

Interelectronix hat sich in den letzten Jahren immer stärker auf die Entwicklung und Fertigung hochwertiger Touchscreens spezialisiert. Unsere Stärke ist die Herstellung von individuellen Touchscreens die in kleinen oder mittelgroßen Serien äußerst wettbewerbsfähig gefertigt werden können.

Digitaldruck

Das individuelle Bedrucken von Oberflächen mittels Siebdruck verursacht speziell bei kleineren Fertigungsmengen zu hohe Kosten. Eine kostengünstige Option stellt hier der qualitativ hochwertige Digitaldruck von Interelectronix dar.

Um Designvorgaben und erforderliche Funktionalitäten nicht nur exakt realisieren, sondern auch günstig verwirklichen zu können, wird in vielen Fällen der Digitaldruck angewendet.

Mittels moderner Digitaldruckverfahren lassen sich

  • qualitativ hochwertige,
  • dauerhaft farbinstensive und
  • hochpräzise Bedruckungen

ausführen, die eine kostengünstige Alternative für Kleinserien darstellen.

Siebdruck

Das Siebdruckverfahren eignet sich bevorzug für mittlere und große Fertigungsmengen.

Für die Bedruckung werden spezielle 1- oder 2-Komponentenfarben auf organischer Basis verwendet, die in Trockenöfen eingebrannt werden.

Abgestimmt auf das vorgegebene Einsatzgebiet können mittels Siebdruck auch

  • UV-Farben oder
  • keramischen Farben
  • halbtransparente Drucke
  • Effekt(Spiegel)-Farben
  • oder leitfähige Farben

aufgebracht werden.

Selbstverständlich kann bedruckte Gläser beliebig weiter veredelt werden. Gerne beraten wir Sie hierzu ausführlich.

Freie Gestaltung bei Glas, Folien und Aluminium

Hinterdrucken von Glas

Die Variante des Hinterdrucken wird häufig bei Glasoberflächen angewandt um bestimmte Touchpunkte, wie zum Beispiel ein Menüpunkt, auf der Oberfläche farblich festzulegen. Natürlich lassen sich auch nahezu alle Designvorstellungen, wie Muster oder Logos per Hinterdrucken realisieren.

Die Bedruckung erfolgt meist per Digitaldruck, optional als Siebdruck auf die Rückseite der Oberfläche. Durch die Hinterdruckung ist die Farbgebung keinen äußeren Einwirkungen ausgesetzt und somit sehr langlebig.

Besondere Effekte durch Verschwindedruck

Der Verschwindedruck ist ein geraffter, farbloser Druck. Es handelt sich hier um ein Effektdruckverfahren, welches auf die LED Beleuchtung des Displays reagiert und nur dann angezeigt wird wenn die LED Beleuchtung hell ist.

Er eignet sich für Designs die die Funktionalität und Ergonomie eines Touchscreens verbessern sollen. Beim Verschwindedruck werden nur bestimmte Bereiche der Oberfläche Schwarz gedruckt – wie zum Beispiel ein Rahmen oder ein Start Knopf – während der Rest transparent verbleibt.

Sobald der Display durch die interne LED Beleuchtung beleuchtet wird, werden die Bedruckten Bereiche erkennbar und dienen als vordefinierte Touchpunkte. Geht die interne Beleuchtung aus, "verschwindet" auch das aufgedruckte Design.

Bedruckung von Frontplatten mit Untereloxaldruck

Der Untereloxaldruck ist ein spezielles Druckverfahren für Frontplatten, dass nur bei eloxiertem Aluminium Anwendung findet.

Das Besondere bei diesem Verfahren ist, dass Die Farbe wird nicht auf das zu bedruckende Material, sondern in die Oberfläche des Aluminiums hineingedruckt wird.

Dadurch entsteht ein qualitativ hochwertiger Druck, der wisch- und kratzfest, öl- und verdünnerfest ist.

Selbst Fingerschweiß kann über Jahre hinweg dem Druck nichts anhaben.

Aufgrund dieser Vorteile wird der Untereloxaldruck speziell für die farbliche Gestaltung von Frontplatten eingesetzt, da sich Druck auch nach jahrelangem Bedienen sich nicht lösen darf.