Graphen Forschungserfolge aus Korea für tragbare Elektronik
Tragbare Elektronik mit Graphen

Und wieder ist es einem Forscherteam aus Korea gelungen Multitouchsensoren auf Basis von Graphenelektroden zu entwickeln. Einen ausführlichen Artikel namens "Graphene-Based Three-Dimensional Capacitive Touch Sensor for Wearable Electronics" zur Forschung gibt es in der Juli-Ausgabe von ACS Nano.

Graphen Forschung

Multitouchfähig

Das Besondere an der koreanischen Forschung ist, dass die Graphenelektroden für Multitouch- und 3D Sensoren fähig sind, auch auf stark deformierten Oberflächen zu funktionieren. Was wiederum eine große Anzahl zusätzlicher Einsatzmöglichkeiten bietet. Das bedeutet in einem konkreten Beispiel, dass man die transparenten, dünnen, dehnbaren Sensoren auf menschliche Körperteile wie dem Unterarm, der Handfläche oder dem Handrücken implementiert und somit eine multitouchfähige Oberfläche erhält die mit dem Finger steuerbar ist (direkt und indirekt).

15% Dehnbarkeit

Die Dehnbarkeit der graphenbasierten Berührungssensoren liegt bei ca. 15%. Darüber hinaus ist auch ein berührungsloser Kontakt möglich (22 dB SNR bei 7 cm Abstand). Den kompletten Forschungsbericht kann man unter der URL in unserer Quellenangabe erwerben.

Unsere Spezialisten
beraten Sie gerne zum Thema
Graphen Forschungserfolge aus Korea für tragbare Elektronik
+49-8104-62868-0