Drucksensitive Touchscreens kurz erklärt
Touchscreen Technologie

Die Touchscreen-Technologie ist schon seit Jahren nicht mehr weg zu denken. Sei es beim Smartphone, dem Tablet PC oder dem industriellen Touchscreen. Das Bedienen einer Oberfläche oder auslösen unterschiedlicher Funktionen mittels Streichen und Wischen ist schon seit Jahren eine übliche Alltagsgestik der Hand.

Hersteller wie beispielsweise Samsung haben schon 2014 die ersten Patente für drucksensitive Displays eingereicht (siehe Quelle). Dieses neue Bedienkonzept erlaubt dem Anwender ein Mobilgerät nicht nur mit der üblichen Fingergestik zu bedienen sondern auch vertikale Eingaben mit Druck auszuüben. Je nachdem wie stark man mit dem Finger das Display berührt werden unterschiedliche Funktionen ausgeführt.

Ein Sensor misst die Druckstärke

Drucksensitive Touchscreens besitzen in der Regel Sensoren welche die Stärke einer Berührung messen und weiterleiten können. In ähnlicher Art und Weise funktionieren auch Grafiktablets die mit einem Stift bedient werden auf dem ebenfalls Druck ausgeübt wird um beispielsweise die Strichstärke zu verändern.

Bei einem drucksensitiven Touchscreen können mit dieser Funktion beispielsweise virtuelle Tasten mit unterschiedlichen Befehlen ausgestattet werden, je nachdem wie unterschiedlich stark man sie drückt. Solche Funktionen finden sich mittlerweile in vielen Smartphones oder auch Navigationsdisplays zahlreicher Autohersteller wieder. Auch im industriellen Einsatzbereich gibt es virtuelle Steuerelemente für tragbare Tablet-PCs, die mit dieser Technik ausgestattet sind.

Quelle: http://appft1.uspto.gov
Unsere Spezialisten
beraten Sie gerne zum Thema
Drucksensitive Touchscreens kurz erklärt
+49-8104-62868-0