Gorilla Glass SR+ von Corning
Touchscreen Technologie Neuheiten

Wir haben schon öfter über das US Amerikanische Unternehmen Corning, Inc. mit Sitz in Corning, New York geschrieben, welches Glas, Keramik sowie damit verbundene Materialien für Industrie- und Wissenschaftsanwendungen produziert. Unter anderem ist eines der bekanntesten Produkte der Firma Corning das 2007 auf den Markt gekommene Gorilla Glass. Es zeichnet sich durch hohe Bruch- und Kratzfestigkeit aus. Mehr als 30 Hersteller setzen in über 575 Modellen Gorilla Glas für Smartphones, Tablet-PCs oder Netbooks ein.

Auf der Webseite des Herstellers kann man sich nun in einer Infografik über die Eigenheiten seiner verschiedenen Glassorten informieren.

Infografik von Corning

Das Gorilla Glass 4 und 5 ist für Touchdisplays von Smartphones und Tablets konzipiert und ein relativ dickes Produkt. Dafür überlebt das Gorilla Glass 4 bis zu 80% der Stürze aus einem Meter Höhe. Das Gorilla Glas 5 hat sogar eine ähnliche Überlebensrate bei Stürzen aus einer Höhe von bis zu 1,60 Metern. Trotz der Dicke (Verfügbar zwischen 0.4 mm – 1.3 mm) sind beide Produkte für ihre hohe Lichtdurchlässigkeit bekannt.

Gorilla Glass für Wearables

Die Infografik vergleicht die beiden bewährten Gorilla Glass Produkte mit einem der neueren Produkt von Corning, Gorilla Glass SR+ welches seinen Einsatz vor allem in Wearables wie Smart und Luxus Watches haben wird. SR+ Glass ist in der Stärke 0.4 mm - 2.0 mm verfügbar. Das Glas zeichnet sich durch wenig Reflektionen aus und ist bestens ausgelegt auf Umwelteinflüsse wie große Hitze durch Sonneneinstrahlung, Sonnencreme, Salzwasser, Kochendes Wasser etc.

Trotz der gleichen Stärke wie Gorilla Glass 4 und 5 ist es nicht so Bruch sicher bei hohen Stürzen. Erste Hersteller die das Glas für ihre Produkte einsetzen sind bereits bekannt. Die Firma Samsung verwendet es für seine Gear S3 Watches.

Quelle: http://www.corning.com/media/worldwide/global/documents/Gorilla_Glass_Portfolio_Infographic.pdf